Chriwa Group - Water matters. We care.

Desinfektionstechnik

 
Die AWG hat zahlreiche Anlagen in den Bereichen Desinfektionstechnik und Dosieranlagen realisiert. Zu den genutzen Verfahren zählen folgende:

Membranzellenelektrolyse

Membranzellenelektrolyse in der Desinfektionstechnik. Desinfektion eigenständig vor Ort erstellen.

Durchlaufverfahren und Rohrzellenelektrolyse

Rohrzellenelektrolyse in der Desinfektionstechnik. Desinfektion eigenständig vor Ort erstellen.

Chlorung

Chlor ist ein bewährtes und das wahrscheinlich am weitesten verbreitete Entkeimungs- bzw. Desinfektionsmittel.

Ozonung

Ozon ist eines der stärksten Oxidationsmittel. Es ist daher hervorragend zur Desinfektion und Schönung von Wasser geeignet.

UV-Desinfektion

Ultraviolettstrahlung kann Bakterien und Viren abtöten. Die Wasserbehandlung mit UV-Strahlung ist potent genug, um das Wasser auf Trinkwasser-Niveau zu behandeln.

Eine Schwimm- oder Badebeckenverordnung, die die Anforderungen an Aufbereitung und Desinfektion des Beckenwassers regelt, existiert derzeit nicht. Dennoch gibt es in anderen Gesetzestexten wie dem Infektionsschutzgesetz Abschnitte (§ 37), die auf die Qualität des Beckenwassers in öffentlichen Bädern eingehen. Um den in § 37 IfSG formulierten Anforderungen gerecht zu werden bedarf es der Anwendung der allgemein anerkannten Regeln der Technik, wie sie die Normenreihe DIN 19643 „Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser“ festgelegt sind. Des Weiteren ist ein optimales Zusammenwirken von

- Aufbereitung des Beckenwassers,

- Desinfektionsverfahren und

- Beckenhydraulik

notwendig. Auf den oben verlinkten Unterseiten erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Möglichkeiten zum Infektionsschutz.